+49 8741 / 306-20 Versandkostenfreie Lieferung Bezahlskonto auf Vorkasse oder PayPal
English Frankreich Spanien Schwedisch Dänisch Tschechisch Niederlande Kroatisch Italien Polen
Zollner

Bettwäsche farbig

Farbige Bettwäsche weist einige Vorteile auf, unter anderem auch im Vergleich zu weißer
Bettwäsche. Denn Muster und Farben setzen Akzente und tragen erheblich zur Innengestaltung bei.
Bei der Auswahl sollten dennoch einige Faktoren beachtet werden, die über die Farbauswahl hinaus
gehen. Darunter beispielsweise die Eigenschaften des jeweiligen Stoffes und Eignung für den
Einsatzzweck.
.
Farbige Bettwäsche: Vorteile
Farbige Bettwäsche bringt einige Vorteile mit sich. Darunter beispielsweise eine große Auswirkung
auf das Innendesign des Zimmers. Sie setzt einen Akzent und kann sowohl Ton in Ton zum Rest der
Wohntextilien oder der Wand- und Bodenfarbe ausgewählt oder aber als Kontrast dazu gesetzt werden.
Zudem bietet farbige Bettwäsche die Möglichkeit für Abwechslung. Unifarben oder gemustert, in
hellen Tönen, mit starken Kontrasten oder in dunklen Farben - die Auswahl ist groß und eröffnet
die Möglichkeit, die Bettwäsche gezielt als Dekoration einzusetzen.
Ein weiterer Vorteil ist, dass farbige Bettwäsche Verfärbungen nicht so schnell zeigt wie weiße
Bettwäsche. Zudem wirkt sie weniger steril und kann damit die Atmosphäre des Raums positiv
beeinflussen.
.
Farbige Bettwäsche: ein Highlight für das Design
Modern gemusterte farbige Bettwäsche kann das Innendesign eines Zimmers komplementieren und zum
Blickfang des Raumes werden. Das Positive daran: Sogar ohne weitere Veränderungen kann allein ein
Wechsel des Bettwäsche-Designs die Atmosphäre vollkommen neu und frisch erscheinen lassen.
Ob florale Muster für ein romantisches Flair, klare geometrische Prints für einen modernen Look oder
unifarbene Bettwäsche als ruhiger Punkt für einen besonders entspannenden Effekt - das Design hat
eine entscheidende Auswirkung und kann daher gezielt eingesetzt werden.
.
Stoffarten
Aus welchem Stoff die farbige Bettwäsche besteht, ist entscheidend für die Eigenschaften der Bezüge.
Naturfasern wie Baumwolle haben ebenso Vorzüge und Nachteile wie Gewebe aus Kunstfasern.

Baumwolle
Als natürliche Faser ist Baumwolle atmungsaktiv und sehr saugfähig. Das heißt, das Material kann
viel Flüssigkeit aufnehmen. Hierdurch bleibt bei nächtlichem Schwitzen ein angenehmes Klima
erhalten. Das wirkt sich signifikant auf den Schlafkomfort aus. Hinzu kommt, dass Baumwolle bei sehr
hohen Temperaturen gewaschen werden kann, sich problemlos bügeln lässt und zudem hautfreundlich
ist.
Ein potenzieller Nachteil der Bettwäsche aus Baumwolle ist allerdings, dass sie zwar viel Feuchtigkeit
aufnehmen kann aber dafür vergleichsweise langsam trocknet. Zudem müssen Textilien daraus meist
gebügelt oder gepresst werden, um Knitterfalten zu vermeiden.

Polyester
Polyester ist eine Kunstfaser mit zahlreichen positiven Eigenschaften.
Darunter beispielsweise:
- schnelle Trockenzeit
- meist bügelfrei
- pflegeleicht
- in zahlreichen Varianten erhältlich
- Mischungen mit Baumwolle möglich

Die farbige Bettwäsche aus Polyester ist allerdings weniger atmungsaktiv und saugfähig als
Baumwolle. Daher ist das Klima im Bett nicht in jedem Fall so angenehm, wie in reiner
Baumwoll-Bettwäsche.

Satin
Satin ist besonders fein gewebt. Der Stoff hat dadurch einen seidigen Glanz und ist sehr glatt. Aus
diesem Grund ist Satin hautfreundlich, hat einen leicht kühlenden Effekt im Sommer und wärmt im
Winter.
Das Material trocknet sehr schnell, zeigt sich aber vergleichsweise empfindlich. Kontakt zu rauen
Oberflächen oder Gegenständen kann dazu führen, dass Fäden gezogen werden oder es zum
Durchscheuern und zur Bildung von Pilling kommt. Ein besonders vorsichtiger Umgang ist daher
angeraten. Zudem kann die Lebensdauer vergleichsweise gering sein. Dafür wirkt die Bettwäsche
jedoch besonders edel und elegant.

Färbetechniken
Farbige Bettwäsche kann auf zwei Arten gefärbt werden. Zum einen durch ein Farbbad des Gewebes,
was vor allem bei unifarbenen Varianten ideal ist. Zum anderen durch den sogenannten Print-Druck.
Hierbei wird das Muster auf den Stoff nachträglich aufgetragen.
Wichtig ist in jedem Fall eine entsprechende Fixierung. Anderenfalls können die Farben nicht nur
mit der Zeit ausbleichen, sondern die einzelnen Farbfelder können auch ineinander verlaufen.
Da die farbige Bettwäsche direkten Hautkontakt hat und zudem mit Schweiß in Berührung kommt,
sollte ebenfalls auf die gesundheitlichen Aspekte geachtet werden. Zollner bietet daher ausschließlich
hochwertige Materialien und Produkte an, sodass die Auswahl sehr einfach fallen kann.

Farbige Bettwäsche mit Flammschutz
Farbige Bettwäsche mit Flammschutz, wie beispielsweise die Ausführung Treviso, kann die Sicherheit
vor allem in Raucherzimmern deutlich erhöhen. Denn nicht immer ist Verlass darauf, dass Gäste
nicht im Bett rauchen. Herabfallende Glut kann nicht nur Brandflecke und Löcher in der Wäsche
erzeugen, sondern auch einen Brand auslösen.
Der Flammschutz bedeutet allerdings nicht, dass der Stoff nicht brennbar ist. Er stellt lediglich eine
Verzögerung dar. Durch die Zertifizierung nach DIN-Norm bietet er dennoch ein hohes Maß an Schutz.

Benötigte Anzahl an Bezügen
Wenn farbige Bettwäsche erworben wird, stellt sich unter anderem die Frage nach der Anzahl der
Bezüge für Kissen und Decken. Empfehlenswert ist es, die Bettenzahl zu verdreifachen oder gar zu
verfünffachen.
Der Grund für diese scheinbar große Menge liegt zum einen in den Wartezeiten, die sich durch
Wäsche und Trocknen ergeben. Zum anderen kann es sowohl in Hotels als auch in Kliniken zu Schäden
an den Textilien kommen. Dabei kann es sich beispielsweise um Risse, Löcher oder aber um defekte
Reißverschlüsse sowie fehlende Knöpfe handeln. Auch durch Abnutzung können mit der Zeit offene
Nähte oder durchgescheuerte Stellen auftreten, die einen Austausch erforderlich machen.
Stehen pro Bett je drei bis fünf Sets zur Verfügung, kommt es während der Wäsche nicht zu
Engpässen und einzelne Teile können leichter ersetzt werden.

Reinigung und Pflege
Bei dem Kauf von farbiger Bettwäsche sollte auf eine hochwertige Qualität und pflegeleichte
Eigenschaften geachtet werden. Da sie in Bereichen wie Hotels und Kliniken von mehreren
verschiedenen Menschen genutzt und dadurch häufig gewaschen wird, muss die Wäsche möglichst
beständig sein.
Aufgrund der hohen hygienischen Anforderungen sollte die farbige Bettwäsche bei möglichst hohen
Temperaturen gewaschen werden können. Hierdurch lässt sich die erforderliche Sauberkeit
sicherstellen. Zudem wird Waschmittel und der Einsatz von Hygienespüler gespart. Da farbige
Bettwäsche in der Regel nicht mit Bleiche behandelt werden kann, stellt das Waschen bei hohen
Temperaturen einen entscheidenden Vorteil dar.
Wichtig ist zusätzlich, dass eine hochwertige Färbetechnik angewendet wird. Anderenfalls können
die Farben schnell verblasen oder sogar ineinander laufen, wenn es sich um eine gemusterte
Ausführung handelt.

Praktisch ist es weiterhin, wenn es sich um bügelfreie oder bügelarme Stoffe handelt. Diese sparen
Zeit und Aufwand, schonen somit also auch das Budget. Alle anderen Materialien sollten gebügelt
beziehungsweise gepresst werden können, denn Knitterfalten wirken nachlässig und ungepflegt.
Die praktischere Wahl sind zwar bügelfreie Textilien, oftmals wirken Mako-Satin und Baumwolle
jedoch edler.
Nach Farbe filtern: